Gedanken zur Jahreswende 2017-2018

"Die Quantenphysik hat die definitive Widerlegung des Kausalitätsprinzips erbracht."
Werner Heisenberg

Mit den zwei Worten "definitiv" und "Widerlegung" kommt in diesem Satz die Überzeugung von Heisenberg zum Ausdruck, daß hier eine endgültige Wahrheit gewonnen ist.
Eine endgültige Erkenntnis, die uns tiefer hineinführt in die Naturgeheimnisse.
Pascual Jordan, 1971

Ein wichtiger Gedanke hierzu:
Konfuzius legt großen Wert auf die Richtigstellung der Namen und Begriffe. Es ist bei ihm ein wichtiges Grundbestreben. Die Verwirrung der Begriffe führt nach seinem Verständnis zur Krise und zum Untergang.

In unserer Zeit ist allgemeine Verwirrung um Namen und Begriffe entstanden.
Wir verwenden Namen und Begriffe im "alten" Sinne, während die neue Physik, Chemie und Biologie ein neues Denken und nach einer neuen Deutung der Begriffe verlangen.
In Wahrheit ist dies ein deutliches Zeichen für die Zeit einer Krise, des Untergangs und gleichzeitig der Entstehung einer neuen Welt.

Ein neuer Mythos ist im Entstehen, eine neue Erzählung von der Welt:
Entgegen der strengen Einteilung der Aktivitäten des menschlichen Geistes in getrennte Departemente seit dem 17. Jahrhundert, halte ich aber die Zielvorstellung einer Überwindung der Gegensätze, zu der auch eine sowohl das rationale Verstehen wie das mystische Einheitserlebnis umfassende Synthese gehört, für den ausgesprochenen oder unausgesprochen Mythos unserer eigenen, heutigen Zeit.
Wolfgang Pauli, 1961

Geschrieben von : W. Pfluger