Ordner-/Dokumentname Ethnographischer Beitrag zur Geschichte der Tellem und Kurumba - Ouagadougou
Beschreibung

Unsere Kenntnisse und Einblicke in die Geschichte der Tellem und der Kurumba sind sehr bruchstückhaft. Auf Grund der raschen Veränderungen in den Gesellschaften Afrikas wird diese Geschichte sicher auch nicht mehr aufgeklärt werden können.

So haben wir uns entschlossen diesem bruchstückhaften Mosaik ein weiteres Element hinzuzufügen, wohlwissend, dass dadurch nur ein kleiner weiterer Beitrag zur Aufklärung des Dunkels, das die Geschichte vieler afrikanischer Kulturen umgibt, geleistet werden kann. Wir wollten aber dieses Bruchstück nicht im Dunkeln verbleiben lassen, sondern es allen zugänglich machen,

Die Tellem ziehen unser besonderes Interesse aus verschiedenen Gründen an.

Einmal gibt es starke Hinweise, dass sie die Vorfahren der Dogon gewesen sind, einer der wichtigsten alten Kulturen in West-Afrika, und vielleicht in Afrika überhaupt. Zudem sind die Dogon das mit am besten erforschet Volk in Afrika, Dank einer starken Motivation von einer ganzen Reihe französischer Forscher, noch aus der Kolonialzeit, dann über Michel Leiris zu Marcel Griaule, Germain Dieterlen und vielen anderen.

Die Tellem haben einen ganz besonderen und spektakulären Habitat bewohnt über der Falaise von Bandiagara, mit Blick nach Süden auf die Ebene von Gondo, genau an der Wasserscheide zwischen dem Niger und dem Becken der Volta Flüsse.

Wir können es nurmehr erahnen, auf Grund der spärlichen Ergebnisse der Forschungen, aber die Kultur der Tellem scheint der Ursprung für eine große traditionelle afrikanische Kultur gewesen zu sein.

Lizenz
Dateiname 1986-Geschichte der Tellem und Kurumba - Ouagadougou.pdf
Version
Größe 7.18 MB
Datei-Typ pdf (Mime-Typ application/pdf)
Besitzer Gast
Hinzugefügt am 11/12/2019 10:55:22
Zugriffe 656
Bearbeitet am 11/12/2019 11:06:16
MD5 Prüfsumme 9c4cf1a9f52622f0f3a80126d5fd31d6